Continental Bulldog Rassestandard.


Startseite

Unsere Bulldogs

Welpen

Wurfplanung

Deckrüden

Rasse Info

Bildergalerie

Über uns

Fortbildung
     
&
Zertifikate

Kontakt

Gästebuch

Continental Bulldog Kennel Margeta's VDH-FCI

Stand 2008

Vorwort:

Der Continental Bulldog ist eine SKG anerkannte Schweizer Hunderasse.

Die SKG (Schweizerische Kynologische Gesellschaft) ist Mitglied der Weltorganisation FCI.

Der Continental Bulldog ist eine, nach tierschutzrechtlichen Kriterien und modernen kynologischen Gesichtspunkten, Schweizer Neuzüchtung. Der Continental Bulldog ist eine eigenständige Schweizer Hunderasse und ein ausgesprochener Familien- und Begleithund.

 

URSPRUNGSLAND:        Schweiz.

VERWENDUNG:                Begleithund, Familienhund.

KLASSIFIKATION FCI:     Gruppe 2  Pinscher und Schnauzer - Molossoide  - Schweizer Sennenhunde
                                                                  und andere Rassen.


                                               Sektion 2   Molossoide, doggenartige Hunde ohne Arbeitsprüfung.

 

Jeder Continental Bulldog muss sich vor dem Zuchteinsatz einer strengen Gesundheits- und Wesensprüfung unterziehen. Alle Zuchthunde werden auf  Hüftgelenkdysplasie (HD) und Ellenbogendysplasie (ED) geröntgt. Alle Zuchthunde müssen zur Körung (Zuchttauglichkeitsprüfung) ins Stammland der Rasse, die Schweiz. In der Schweiz werden die Hunde von FCI-Zuchtrichter und Tierarzt Herrn Dr. vet. J. Nesvadba gekört.
Bei der Körung werden die Zuchthunde auf mögliche bulldogtypische Krankheiten (z.B. Herz- und Lungenprobleme), freundliches Wesen und das äußere Erscheinungsbild geprüft. Nur die besten Vertreter dieser Hunderasse bestehen diese Zuchtauslese. Somit haben Sie beim Welpenkauf die Sicherheit, dass diese zumindest von gesunden und wesensfesten Elterntieren abstammen.
Auch bei solch strenger Zuchtauslese kann Ihnen leider kein Züchter garantieren, daß der Hund während seiner Entwicklung nicht erkrankt, er ist schließlich ein Lebewesen. Jedoch wird ein seriöser Züchter, bei ernsthaften Problemen mit seiner Nachzucht, sehr bemüht sein Ihnen mit Rat und Tat zu helfen.
Als Züchter sind wir stets bestrebt einen gesunden und vitalen Continental Bulldog zu züchten, da Wurfwiederholungen nicht die Regel ist ist jeder einzelne Wurf irgendwo auch ein Experiment an dem sich der Welpenkäufer zwangsweise beteiligt. Wir bitten dies zu beachten. Vielen Dank.

 

Die Zuchtkommission besteht aus:

Frau Imelda Angehrn,

Frau Ginette Hufschmid,

Frau Renate Leuenberger,

Dr. Rudolf Schläpfer,

Dr. h.c. Hans Räber (SKG Ehrenmitglied  -  * 7. April 1918;  † 9. Juni 2008)

Dr. Peter Lauber (SKG-Deligierter)

Dr. Jan Nesvadba (FCI-Zuchtrichter).

 

Rasse-Info:

Der Continental Bulldog ist ein mittelgroßer und durchaus belastbarer Bulldog.
Er ist bei konsequenter & liebevoller Erziehung ein vorbildlicher Familien- und Begleithund.
Das wundervolle und freundliche English Bulldogwesen hat er durchaus behalten.

Eine Schutzhundausbildung (sog. Mannarbeit) wird von uns strikt abgelehnt.
Dazu ist ein Continental Bulldog, aufgrund seines liebenswerten Wesens, völlig ungeeignet !
Auch ist dies wider seiner Natur und er sollte für so einen Blödsinn nicht missbraucht werden.
Aufgrund seiner sozialen Charaktereigenschaften haben bereits einige Continental Bulldogs ihren Verwendungszweck als Therapiehund, Schulhund, Rollstuhlbegleithund, Suchhund usw. gefunden.


Der Continental Bulldog ist für den Hundeleistungssport nicht geeignet !! Dazu ist er auf Grund
seiner schweren und kräftigen Statur völlig ungeeignet und kann bleibenden Schaden nehmen.
Er ist und bleibt ein reiner Familien- und Begleithund, nicht mehr und nicht weniger !
Lange Spaziergänge oder Wanderungen entsprechen mehr dem Naturell des Continental Bulldog.

 

Der Continental Bulldog hat ein pflegeleichtes kurzes Fell und ist ein mittelgroßer Hund.

Größe: ca. 40 bis 46 cm

Gewicht: ca. 20 bis 30 kg

Obwohl der Continental Bulldog zu den brachycephalen (kurzköpfigen) Hunderassen zählt, unterscheidet sich sein Atemwiderstand  nach Untersuchungen des Tierspitals Zürich in der Regel unwesentlich von Hunderassen mit normaler Schnauzenlänge.

 

Den Rassestandard entnehmen Sie bitte hier (bitte aufs Logo klicken): Continental Bulldog Rassestandard

 

 

Rasse-Ursprung:

Die Rassegründerin Frau Imelda Angehrn ( Zwinger Pickwick, Schweiz ) züchtete ca. 40 Jahre erfolgreich die Rasse English Bulldog. Mit der Gesundheit und Lebensqualität der Rasse English Bulldog war sie seit längerem sehr unzufrieden. Mit ihrer Zucht sah sie sich trotz mühevoller Zuchtauslese in einer Sackgasse. Zweifel äußerte sie bereits 1993 in ihrem Buch "English Bulldog" (Kynos Verlag).

Als im Jahr 2000 die Europa Konvention über die Zucht und Haltung von Heimtieren erschien und die Schweiz mit der Ausarbeitung  des schweizerischen Tierzuchtgesetzes begann (verbietet u.a. das Erzeugen und Halten von Tieren mit bestimmten Körperlichen Abnormalitäten), machte man sich auch große Sorgen um den Fortbestand der English Bulldogs.

Nach Gesprächen mit  namhaften Kynologen (wie z.B. Dr. Räber), beantragte Frau Angehrn bei der SKG die Einkreuzung von artverwandten und wesensfesten Hunden in ihre English Bulldogzucht.

Mit diesem Outcross erhoffte sich Frau Angehrn den Genpool und somit die Gesundheit und Lebensqualität ihrer English Bulldogzucht wesentlich zu verbessern.

Mit Blick auf die bevorstehende Verschärfung des Tierschutzgesetzes, einem drohendem Zuchtverbot und den Gesundheitlichen Probleme der Rasse English Bulldog, stimmte der Zentralvorstand der SKG Frau Angehrns Antrag zu. Im Juni 2000 erhielt Frau Angehrn eine Einkreuzungsbewilligung, befristet auf drei Generationen. Die Hunde dieser Auskreuzung sollen unter dem Namen "Pickwick Bulldogs Old Type" (PBOT) geführt werden.

Die Ausgangsbasis dieses Zuchtprogramms waren English Bulldogs (aus Frau Angehrns Zuchtstätte), zwei artverwandte Rüden und vier artverwandte Hündinnen. Diese auf Wesen und Gesundheit geprüften artverwandten Hunde wurden mit den English Bulldogs gekreuzt.

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass der Continental Bulldog dem English Bulldog (EB) sehr viel zu verdanken hat. Besonders das freundlichen Wesen. Das darf nicht in Vergessenheit geraten !

Am 08.07.2001 fiel in Frau Angehrns Zwinger Pickwick der erste Outcross-Wurf:  Pickwick Lady Pinkarella (EB) x Birchwood´s Spike.  Der erste Welpe der neuen Rasse war der Rüde Pickwick Xeno (PBOT 001/01).

Das Resultat des Zuchtprogramms hatte alle Erwartungen übertroffen. Die Verbesserung der Gesundheit besonders in Bezug auf freie Atmung (auch bei Hitze), Normalgeburten, Belastbarkeit, gerade Ruten usw. war ein großer Erfolg.

Da die Anerkennung dieser Rückzüchtung des English Bulldogs am Widerstand des Standardgebenden Land - England - nicht möglich schien aber der Erfolg und die Resonanz so groß war, bewilligte der Zentralvorstand der SKG am 15.09.2004 die Zucht dieser neuen Rasse unter dem Namen Continental Bulldog. Das war die Geburtsstunde der neuen schweizer Hunderasse "Continental Bulldog".
Frau Imelda Angehrn hat mit dem Continental Bulldog kynologische Geschichte geschrieben !

 

Alle in der Schweiz gezüchteten Continental Bulldogs (auch die der ersten Stunde mit PBOT-Abstammungsnachweis) erhalten offizielle SKG-Abstammungsurkunden und werden somit im Anhangregister des Schweizerischen Hundestammbuchs ( SHSB ) eingetragen.
 

 

In der Septemberausgabe 2004 der SKG-Zeitschrift "HUNDE" wurde die neu Schweizer Hunderasse Continental Bulldog vorgestellt.

Am 19.2.2005 wurde der Rassestandard, die CBCS-Zuchtstatuten und das CBCS-Zuchtreglement vom Zentralvorstand der SKG geprüft und genehmigt.

 

Clubgründung Schweiz:

Am 05.12.2004 wurde der CBCS ( Continental Bulldog Club Schweiz ) gegründet.
Zu den Anwesenden zählten unter anderen:

Frau Imelda Angehrn.

SKG-Präsident: Herr Peter Rub.

SKG-Ehrenmitglied: Herr Dr. h.c. Räber

SKG-Präsident des Arbeitsausschusses für Zuchtfragen: Herr Dr. Peter Lauper.

SKG-Delegierter Herr Otto Rauch.

Continental Bulldog Information.

 

 

Update 2011:
Continental Bulldog  - Belgien - FCI

Am 24. Januar 2011 fuhr Frau Imelda Angehrn persönlich nach Belgien und überreichte dem Executive Direktor der FCI - Herrn Yves De Clerq - die vollständigen Unterlagen für die provisorische Aufnahme in die FCI Nomenklatur !
Die Entscheidung der Standard- und Wissenschaftlichen Kommission der FCI muß abgewartet werden.
Verläuft diese Entscheidung positiv, so ist der Continental Bulldog in allen Partnerländern der FCI als eigenständige Rasse international anerkannt.

 

Update 2015:
Continental Bulldog  - Deutschland -
VDH

Seit dem 01.01.2015 ist der Continental Bulldog eine VDH anerkannte Hunderasse.

Die Zuchtzulassung der in Deutschland stehenden Hunde erfolgt nun über den VDH.

Seit dem 05.10.2015 sind wir anerkannte Züchter im VDH. 

 

Continental Bulldog Rassebegründerin Imelda Angehrn (Kennel Pickwick)

 

Bilder & Text  sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung genutzt werden.

Copyright © by Continental Bulldog Kennel Margeta's

All rights reserved.

Continental Bulldog Schweiz - Continental Bulldog Club Schweiz